n+1

Algorithmen in Form: »n+1« Die Formulierung »n+1« beschreibt mathematisch den Nachfolger einer bestimmten Zahl n. In diesem Projekt steht sie für die kaum begrenzbaren Formvarianten, die sich aus einem einzigen Algorithmus heraus ergeben können. Grundlage für die Gefäßserie n+1 ist ein Algorithmus, in dem bis zu 11 Kreise, in Größe und Lage definierbar, die Form […]

Die Ästhetik additiver Fertigungsformen

Das Projekt untersucht die originäre Ästhetik, die sich aus der additiven und schichtweisen Materialaddition im Verfahren des 3D-Druckes ergibt. Dawei Yang entwickelte dazu eine parametrisch aufgebaute Software, die den Fahrweg einer jeden einzelnen Schicht in Form des maschinenlesbaren G-Codes direkt erzeugt. Es entstehen parametrisch generative Oberflächenstrukturen, die in ihrer Komplexität und der nahezu textilen Anmutung […]

Zirkuläre Prozesse und Rückkopplungen in additiven Fertigungsverfahren

Das Projekt untersucht die Möglichkeit, organische Strategien wie Regelkreisläufe und Rückkopplungen in das technische System des 3D-Druckes zu implementieren. Damit eine sensorische Rückkopplung die Echtzeit-Codierung des Fahrweges und so die werdende Artefaktform beeinflussen kann, werden die Mikroprozessoren des Systems als offene Schnittstellen genutzt. Dieser forschende Ansatz basiert auf einem grundlegenden Interesse an Formbildungsprozessen in Natur […]